Nachhaltigkeit in Zeiten des Corona-Virus (SARS CoV2)

Im Folgenden finden Sie eine Unterrichtseinheit zu den kausalen Zusammenhängen von Auswirkungen der SARS CoV2-Pandemie, die sich direkt an Schülerinnen und Schüler des Sekundarbereichs II richtet. Das zugehörige Arbeitsblatt sowie die Lösungen stehen in der rechten Spalte zum Download bereit.

 

Für Schülerinnen und Schüler

 

Phase 1 – Wiederholung: Dimensionen der Nachhaltigkeit

Problem: Durch den Corona-Virus haben sich das wirtschaftliche und soziale Leben und deren ökologische Folgen dramatisch verändert.

Entwickeln Sie am Modell der drei Dimensionen von Nachhaltigkeit eine Hypothese über die aktuelle gesellschaftliche Situation in Deutschland im Hinblick auf die Auswirkungen des Corona-Virus SARS CoV2.

Nutzen Sie bei Bedarf die Webangebote in der rechten Spalte (geprüfte Beispielseiten).

 

Phase 2 – Erarbeitung: Reflexive Fotographie

Fertigen Sie mit Ihrem Handy oder mit Screenshots vom Computer drei Bilder an, die zeigen, welche Auswirkungen das Corona-Virus SARS CoV2 auf die wirtschaftliche Situation (ökonomische Dimension), das soziale Miteinander (soziale Dimension) sowie die Umweltsituation (ökologische Dimension) hat, und kommentieren Sie die von Ihnen erstellten bzw. ausgewählten Bilder anhand der genannten Kriterien.

Ein Beispielbild (Hinweisschild vor leerem Supermarktregal) ist auf dem Arbeitsblatt, Teil 1 (s. rechte Spalte) nach den vorgegebenen Kriterien kommentiert.

 

Phase 3 - Sicherung: Erstellung eines Wirkungsgefüges

Erstellen Sie ein Wirkungsgefüge für ein Bild, das die kausalen Zusammenhänge graphisch darstellt. Ausgangspunkt ist die Infektionsgefahr durch das Corona-Virus (SARS CoV2).

Ein mögliches Wirkungsgefüge ist passend zum Beispielbild (Hinweisschild vor leerem Supermarktregal) auf dem Arbeitsblatt,  Teil 2 (s. rechte Spalte) dargestellt.

 

Phase 4 – Präsentation

Sie haben verschiedene Beispielbilder zu den Auswirkungen des Corona-Virus erstellt, kommentiert und in ein Wirkungsgefüge gebracht.

Erläutern Sie Ihren Eltern, Geschwistern oder Großeltern (da aber in einer Videokonferenz) Ihre Ergebnisse.

 

Hinweise für Lehrkräfte

Die SuS

...nehmen Stellung zu ausgewählten geografischen Aussagen und Thesen unter Berücksichtigung geografisch relevanter Werte und Normen (z. B. Nachhaltigkeit) (Erdkunde)

... bewerten Maßnahmen zum Schutz der Biodiversität aus verschiedenen Perspektiven (Nachhaltigkeit). (Biologie)

Zu Phase 1

  • SuS aus dem Sekundarbereich können diese Aufgabe eigenständig bearbeiten.
  • Als vereinfachtes Modell werden die Dimensionen Ökologie, Ökonomie und Soziales betrachtet.
  • Alternativ zu den Webangeboten kann das Erdkunde-Buch genutzt werden.

Zu Phase 2

  • Die Qualität der Aufnahmen spielt nur eine untergeordnete Rolle. Gefährden Sie sich nicht für das Erstellen der Aufnahmen.
  • Die Arbeitsblätter müssen für eine erfolgreiche Bearbeitung der Aufgaben nicht ausgedruckt werden.
  • Grundlage ist das Modell der drei Dimensionen von Nachhaltigkeit auf dessen Grundlage die selbst bestimmten Beispiele analysiert und bewertet werden sollen.
  • Die selbst erstellten bzw. ausgewählten Bilder lassen sich anschließend in Form einer analogen/ digitalen Präsentation zusammenstellen.

Zu Phase 3

  • Das Wirkungsgefüge kann digital oder analog gezeichnet werden.
  • Nicht der ästhetische Wert, sondern die geistige Durchdringung von Kausalitäten ist von Bedeutung.

Zu Phase 4

  • Erst wenn Schüler*innen einen Inhalt anderen nachvollziehbar erklären können, ist der Sachverhalt verstanden. Während des Vortrags können sie Rückfragen stellen und über den Inhalt ins Gespräch kommen.

 

Bereitgestellt von: Niedersächsische Landesschulbehörde, Erwin Bastian und Stefan Zantop, 04.2020

Arbeitsblatt

Letzte Änderung: 21.05.2020

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln